Nachtrag zum Katalog des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes (FDGB) der SBZ und DDR (1945 - 1990), 153 Seiten





FDGB Nachtrag 83 84 FDGB 2 s Seite 1 700 xa




FDGB Nachtrag 83 84 FDGB 2 s Seite 2 700xa

Bezugsquelle:

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Oder über unsere Homepage:

 https://www.fiskalphilatelie.de/ über „den - Kontakt -Button“

Preis:

Der 153 Seiten starke Nachtrag wird von der ARGE Fiskalphilatelie herausgegeben und ist ab Mai 2019
zum Preis von 22,50 Euro erhältlich.
Zzusammen mit dem 1. Katalog für 39,00 Euro.












Artikel als Textdatei:

Nachtrag zum Katalog des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes (FDGB)der SBZ und DDR (1945 - 1990), Knut Brockmöller:

Vier Jahre nach Erscheinen der 2. Auflage des Katalogs der Beitrags- und Spendenmarken des

FDGB, der 2016 in Sindelfingen mit „Groß-Vermeil“ und auf der PHILATAPEI in Taiwan mit

„Large Silver“ ausgezeichnet wurde, hat Knut Brockmöller einen deutsch-englischen Nachtrag von153 Seiten geschrieben.

Durch Zuarbeit von Sammlerfreunden und Erweiterung der eigenen Bestände gab es in allen

Bereichen des Kataloges vielfältige Neuentdeckungen:

- In diesem Nachtrag werden die Mitgliedskarten bzw. -bücher länderweise gezeigt.

- Bei den Beitragsmarken sind neue Lokalausgaben aus Köthen, Meißen, Weimar und Zschornewitz, neue Einzelwerte schon katalogisierter Serien und insbesondere Neuentdeckungen vonAufdrucken auf Marken im Zuge der Währungsreform vom Juli 1948 erwähnenswert.

- Neuentdeckungen gibt es bei den Beitritts-, Spenden- und Fakulta-Marken

- Eine weitere Neuentdeckung sind die Wettbewerbsmarken des FDGB Magdeburg und die

   Marken des FDGB-Feriendienstes.

- Erstmals werden die bisher bekannten Spendenmarken, die Kampagnen-Handstempel tragen,

    systematisiert.

- Es gibt eine Fülle von Ergänzungen und eine neue Systematik bei den Westberliner

  Aufdrucken.

- Von den Marken der Unabhängigen Gewerkschaftsopposition (UGO) werden alle bekannten

Marken auch aus der Zeit nach der Zugehörigkeit zum FDGB gezeigt.

Um Sammlern eine Unterscheidung zu erleichtern, werden zum Schluss Marken mit der Inschrift

„FDGB“ gezeigt, die von westdeutschen Gewerkschaften stammen.

Der 153 Seiten starke Nachtrag wird von der ARGE Fiskalphilatelie herausgegeben und ist ab Mai 2019 zum Preis von 22,50 Euro erhältlich, zusammen mit dem 1. Katalog für 39,00 Euro.

Bezugsquelle:

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Oder über unsere Homepage:

 https://www.fiskalphilatelie.de/ über „den - Kontakt -Button“

 

 









Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.